Okt 31

Multilevel-Marketing ist unseriös!

Wieso denkst du, dass Multilevel-Marketing unseriös ist?

Schauen wir mal, was Wikipedia dazu meint.

Ich habe mich damit mal näher beschäftigt. Es ist eine Milliarden-Dollar-Industrie und weiter wachsend. Millionen von Menschen weltweit verdienen damit jeden Monat ihren Lebensunterhalt. Machen die alle etwas falsch? Nein, die Denke in Deutschland ist falsch. Hier kursieren immer noch Schneeballsysteme und Pyramiden.
Ich stelle dann die Gegenfrage: bitte erklären Sie mir, was das ist? Soll ich dir sagen, was ich zur Antwort bekomme? Schulterzucken 🙂 die Leute wissen es nicht mal, aber der Onkel der Tante kannte da mal wen, der hatte die Garage voll. Hmmm …

Das war vor ca. 20 Jahren. Inzwischen haben wir Gesetze, die das ganz genau regeln und eigentlich ist doch jedes gute deutsche Unternehmen aufgebaut wie eine Pyramide 🙂
Wenn ich aufgrund von Vorurteilen handle und das Unternehmen nicht prüfe, na gut, dann habe ich vielleicht auch eine volle Garage und für die nächsten 8 Jahre was zu essen.

Mittlerweile hat sich auch diese Industrie weiterentwickelt und daraus sind Network-Marketing und Empfehlungsmarketing entstanden und hier gibt es einige wenige, richtig gute, wo auch ein entsprechendes Management dahinter steht. In Verruf kommen die Firmen doch meistens durch die Mitarbeiter, die den Hals nicht voll kriegen, aber das ist doch anderswo genauso.
Und ich habe hier die Vorteile der Selbständigkeit, aber nicht die Risiken.

Bei den guten Firmen
– kaufe ich keine Produkte außer den Eigenbedarf und liefere auch keine aus
– ich habe nichts mit der Buchhaltung zu tun
– ich brauche kein tiefer gehendes Produktwissen
– diese Geschäfte lassen sich oft problemlos in jedes bestehende Unternemen integrieren und
– sie werden vom Arbeitsamt anerkannt, mit Businessplan bekommt man den Gründungszuschuß
– die IHK empfiehlt diese Firmen sogar
– die Bundesregierung macht Kampagnen z. B. unter Altbundeskanzler Schröder „100.000 Jobs für Deutschland“ und diese Firmen erhalten hohe Preise wie den Best Business Award oder den Ethikpreis.
Suche im Internet etwas Negatives über irgendeine andere Firma und du wirst es finden.

ABER
genau hier finde ich die Firmen, die ich für mein Vorhaben benötige. Das geht nicht mit normal aufgestellten Firmen. Dort bin ich bis zum Ende meines Arbeitslebens am Rudern und wenn ich Pech habe, dann erwischt mich auch noch die Altersarmut.
Ich kann mir hier in z. B. fünf Jahren eine Rente aufbauen, die auch schon zahlt, bevor ich im Rentenalter bin und dann, wenn ich nicht mehr dafür arbeite, weiter zahlt und ich kann diese Geschäfte an meine Kinder weiter vererben. DAS FINDE ICH GUT!

So … reicht oder? Ich finde es schade, das dieses Potential so verkannt wird 🙁
Und ich würde mich über Kommentare sehr freuen. Konstruktive Kritik ist immer gut 🙂

Bettina Ehrling

PS: Schon an Weihnachten gedacht?

Bücher und CD´s zum Thema

 

 

 

1 Kommentar

  1. Hallo Bettina, einen guten Artikel hast Du da geschrieben. Auf jedenfall ein Plädoyer für das MLM oder Direktvertrieb oder Network Marketing. Ich finde, das die Rahmenbedingungen viel besser geworden sind. Man muß sich nicht mehr die Garage vollstellen und dann schauen, das die Produkte da gewinnbringend wieder herauskommen. Das Internet hat ja in den letzten Jahren die Arbeit im Empfehlungsmarketing extrem vereinfacht. Man bekommt bei einem MLM Unternehmen eine Vielzahl von Werbemitteln. Die man dann benutzen kann, um Besucher zu bekommen. Ausserdem werden von den Unternehmen oder von einzelnen Teams Webinare veranstaltet. Um das Geschäft besser kennen zulernen.
    Viele Menschen beklagen sich: Warum muß ich was kaufen, bevor ich starten kann. Stichwort Eigenbedarf . Die Antwort ist ganz einfach. Ich kann nichts weiter empfehlen, was ich selber nicht kenne. Das ist doch logisch, oder? Also, ein bischen Geld in die Hand und ran an den Speck. Ich sage es immer wieder: ein bischen Investment sollte schon sein, damit das Geschäft Fahrt aufnehmen kann. Dabei ist noch zu erwähnen, das die Startkosten wirklich überschaubar sind. Es gibt Startpakete unter 100,-. Dort sind Unterlagen und Produkte enthalten. Das finde ich ok
    Freundliche Grüße
    Ralf Heidenreich

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*