Mrz 10

Plugins für WordPress Blogs

Wer schnell und einfach einen hochwertigen Blog erstellen möchte, der greift in heutiger Zeit meist zu WordPress. Der Anbieter ermöglicht es, innerhalb von Minuten die eigene Seite ans Netz zu bringen. Dabei achtet WordPress auch gezielt darauf, nützliche Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, mit denen die Qualität der Blogs gewährleistet wird. Die Nutzer finden zahlreiche Plugins, welche die Optik ihrer Seite verschönern, die Bedienung benutzerfreundlicher und Pflege des Blogs einfacher gestalten sollen.

http://bettinaehrling.info/tg

Die verfügbaren Plugins für den eigenen Blog

Kein Benutzer eines Blogs bei WordPress wird wohl je alle verfügbaren Plugins verwenden können. Derzeit stellt WordPress rund 18.400 Programme zur Verfügung, die als Plugins genutzt werden können und die Zahl wächst täglich. Um als User aus dieser riesigen Menge genau die richtige Hilfe für den eigenen Blog finden zu können, bietet WordPress einen doppelten Service: Zum einen kann mal mit Hilfe einer Suchmaschine gezielt nach einem bestimmten Plugin suchen, zum anderen beinhalten die thematisch geordneten Plugins auch immer einen Beschreibungstext, so dass man auf die schnelle einen Überblick gewinnt, ob das Programm nützlich ist oder eher nicht.

Die beliebtesten Plugins bei WordPress

Durch die gewaltige Zahl möglicher Plugins bei WordPress ist es nicht möglich, sie alle aufzuzählen. An dieser Stelle sollen stattdessen die beliebtesten Erweiterungen für die Blogs vorgestellt werden. Ganz oben steht dabei „Visitor Maps und Who’s online“. Hiermit kann man erkennen, wie viele Menschen den eigenen Blog besuchten, woher sie kommen und wer gerade online ist. Gerade für Menschen, deren Blogs international ausgerichtet sind, ist dieses Plugin sehr interessant.

http://bettinaehrling.info/tg

Kaum weniger beliebt ist „Share and Follow“. Mit dessen Hilfe kann man seinen Blog für soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter öffnen. Der beliebte „Gefällt mir“-Button findet auf diese Weise Einzug in den eigenen Blog. Um diesen Aspekt zu vertiefen, kann man zudem auf die Dienste von „Network Publisher“ setzen. Dieses Plugin veröffentlicht alle neuen Posts automatisch in den gängigen sozialen Netzwerken. Mit Hilfe von „MailChimp List Suscribe Form“ kann man hingegen ohne viel Aufhebens eine Mailingliste etablieren. Für alle Betreiber von Blogs, die vor allem viele User erreichen wollen, eignet sich das „All in One SEO Pack“, welches den Blog automatisch für die Suchmaschinen optimiert. Das beliebteste aller Plugins für WordPress ist jedoch „Akismet“, welches automatisch alle Kommentare auf die Frage hin untersucht, ob diese Spam sind oder nicht.

Viel Spass beim Ausprobieren 🙂
Bettina Ehrling

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*