Mai 28

Wie findet man gute Partnerprogramme

Wenn Sie sich als Affiliate auf die Suche nach Partnerprogrammen für das Affiliatemarketing macht, sollten Sie sich zuerst einmal Gedanken darüber machen, welche Partnerprogramme zu einem persönlich und zu der Website passen.

Damit Sie Partnerprogramme finden, welche zu Ihnen und Ihrer Homepage passen, sollten Sie unbedingt eine Regel beachten: Achten Sie darauf, was der User wirklich will. Beispielsweise können Sie mit dem Google Analytics Tool analysieren, mit welchen Keywords die User auf Ihre Seite kommen.
Wenn Ihre Website beispielsweise das Thema Finanzen im Allgemeinen hat, also das gesamte Paket von Versicherungen über Bausparverträge bis zu Tagesgeldkonten, und Sie stellen fest, dass der Großteil der User Sie über das Keyword „Tagesgeld“ findet, suchen Sie sich einfach ein Partnerprogramm, mit dem Sie mit Tagesgeld-Leads oder Tagesgeld–Sales Geld verdienen können. In diesem Falle gewichten Sie einfach die Versicherungen und Bausparverträge niedriger. Das bedeutet nicht, dass man das nicht mal später ändern kann, aber wenn momentan Tagesgeld besser läuft, dann ist es halt einfach so.

Wenn Sie sich über die Thematik, mit der Sie Affiliatemarketing betreiben wollen, im Klaren sind, können Sie sich ein Partnerprogramm auswählen, das zu Ihnen passt. Hilfreich hierzu ist zum Beispiel die Datenbank von http://www.100partnerprogramme.de, welche eine Auflistung von Partnerprogrammen beinhaltet. Auf dieser Website können sie Ihre Thematik auswählen und dann den entsprechenden Anbieter anhand mehrerer Kriterien vergleichen. Dargestellt werden die Verdienstmöglichkeiten, also wie viel Sie pro Lead oder Sale bezahlen. Zusätzlich ist dargestellt, welche Werbearten genutzt werden können.

Interessant kann zum Beispiel sein, wenn ein Partnerprogramm den Deeplink zulässt. Mit diesem Deeplink kann man zum Beispiel bei einem Bücherhändler nicht nur auf die Homepage im Sinne der Landingpage verlinken, es ist auch möglich den Link direkt zu einem speziellen Buch zu führen. So können Sie gezielter Werbung betreiben und im Endeffekt Ihre Sales-Provisionen steigern. Ein weiteres Kriterium ist, wie lange die Bearbeitungszeiten sind. Werden Ihnen die Provisionen schon nach kurzer Zeit gutgeschrieben oder müssen Sie zwei Monate auf Ihre Vergütung warten.

Welche Werbemittel werden zur Verfügung gestellt. Gerade im Bereich der Finanzen kann es sinnvoll sein, einen Vergleichsrechner als Werbemittel zur Verfügung zu haben. Beispielsweise kann sich ein Kunde unter einem Prozentpunkt weniger Zins für seinen Ratenkredit wenig vorstellen. Wenn er allerdings die Möglichkeit hat individuell eine Berechnung zu machen und sieht, dass die Kreditrate um 30 Euro monatlich geringer ausfällt, ist dies ein hervorragendes Kaufargument. Denn das ist genau das, was er im Endeffekt will. Es gibt noch viele weitere Unterschiede welche entscheidend sein können. Im Endeffekt finden Sie die optimalen Partnerprogramme, wenn Sie auf die Details achten und vergleichen.

Viel Erfolg

Bettina Ehrling

PS: Hier erhälst du eine hervorragende Ausbildung zum Alliliatemarketer!

 

 

1 Kommentar

  1. Mittlerweile hat man ja die Qual der Wahl! Wer immer noch kein passendes Partnerprogramm findet ist wirklich selber Schuld. Denn seit Jahren steigen die Zahlen der angemeldeten Firmen mit Programmen.

    Jetzt kann man auch schon Zahnbürsten anbieten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*